Inhaltsstoffe und wissenschaftliche Studien

Doc Sober ist um die Welt gereist, um wirksame Heilkräuter für seine Elixire zu finden, die wissenschaftlich nachgewiesen wirken, sicher und von höchster Qualität sind.


Doc Sober war in Indien und hat Kräuter aus dem Ayurveda  mitgebracht, er war im Amazonas, hat mit Schamanen gesprochen, war in den Alpen, hat mit Kräuterhexen getanzt, war im Orient, in Russland, hat wissenschaftliche Studien gewälzt...

und hat dabei nur ein Ziel verfolgt:

Doc Sober will nur die besten Zutaten für seine Elixire, natürlich und wirksam! 

Und jetzt schau was er gefunden hat: 

Kaktusfeige

Kaktusfeige gilt als Delikatesse und ist die Frucht des widerstandsfähigen Opuntienkaktus, der in den dürren Regionen der Tropen und Subtropen wächst. Das Fruchtfleisch steckt voller Vitamine und schmeckt süß-säuerlich. Den mexikanischen Schamanen ist die Katervorbeugende Wirkung, welche von amerikanischen Wissenschaftler in Studien bestätigt wurde, schon lange bekannt.

http://jamanetwork.com/journals/jamainternalmedicine/fullarticle/217133

http://www.bmj.com/content/331/7531/1515?eaf

Maca

Maca wurde bei den Inkas Perus einst als königliche Mahlzeit, natürliches Aphrodisiakum und wundersames Heilmittel verwendet. Inzwischen haben zahlreiche wissenschaftliche Studien unterschiedlicher Universitäten die vielen gesundheitlichen Aspekte der Knolle aus den Hochebenen der Anden gezeigt. Maca konnte in diesen Studien als leistungssteigernd, potenzfördernd und zur Beihilfe einer besseren Orgasmusfähigkeit dargestellt werden. 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2928177/

Ginseng

Ginseng ist ein schon seit Jahrtausenden verwendetes Allheilmittel. Die Wurzel gilt als bewährtes Tonikum, welches das Immunsystem stärkt, den Stoffwechsel anregt und den Körper allgemein widerstandsfähiger gegen Stress und andere schädliche Einflüsse macht. Dadurch bekämpft Ginseng Müdigkeit, hilft gegen Erschöpfungszustände und kann einer Erkältung vorbeugen. Chinesische Mediziner empfehlen die Knollen zudem, um sich nach einer Krankheit wieder zu erholen.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20737519

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11895046

Zitronenmelisse

Zitronenmelisse kommt aus dem östlichen Mittelmeergebiet und Westasien. Für die Volksmedizin war Melissa officinalis in früheren Epochen nahezu unentbehrlich. Hildegard von Bingen schrieb ihr im 12. Jahrhundert gar die Heilkraft von 15 Kräutern zu. Arzneilich wirksam ist das ätherische Öl, welches im Körper gleich mehrere Effekte entfaltet. 

Wissenschaftliche Studien zu Zitronenmelisse:

Kognitive Steigerung

Modulation Of Mood And Cognitive Performance Following Acute Administration Of Melissa Officinalis (lemon Balm) 

Modulation Of Mood And Cognitive Performance Following Acute Administration Of Single Doses Of Melissa Officinalis (Lemon Balm) With Human CNS Nicotinic And Muscarinic Receptor-binding Properties 

Stimmungsverbesserung

Modulation Of Mood And Cognitive Performance Following Acute Administration Of Melissa Officinalis (lemon Balm) 

Entspannung 

Attenuation Of Laboratory-induced Stress In Humans After Acute Administration Of Melissa Officinalis (Lemon Balm) 

Passionsblume

Die in den tropischen und subtropischen Regenwäldern Mittel-, Nord- und Südamerikas heimischen Passionsblumen bestechen durch ihre außergewöhnlich schönen Blüten. Der Name der Passionsblume geht auf Missionare zurück, die im neu entdeckten Amerika die Blüten unter einem christlichen Aspekt deuteten. Sie sahen in der weiß-violetten Blume die Marterwerkzeuge der Passion Christi: Die Fäden der Nebenkrone waren ein Symbol für die Dornenkrone, die fünf Staubblätter standen für die Wundmale, die Säule mit dem Fruchtknoten für den Pfahl der Geißelung und die drei Griffel mit den Narben für die Nägel am Kreuz. Viele Indianer-Stämme setzten seit eh und je die Passionsblume bereits als Arznei ein. Dies haben Mönche und Ärzte, die mit den spanischen Eroberern auf den neu entdeckten Kontinent kamen, beobachtet. Es gibt die ersten Aufzeichnungen über die Passionsblume aus dem 16. Jahrhundert von dem Mediziner Dr. Francisco Hernandez. Arzneilich verwendet werden die oberirdischen Teile der Passionsblume (Passiflora herba). Die Passionsblume ist reich an Flavonoiden, Sterinen und Alkaloiden. Diese Wirkstoffkombination hat einen direkten Einfluss auf den sogenannten GABA-Stoffwechsel des Gehirns.

Wissenschaftliche Studien zu Passionsblume:

Entspannung & Stressreduktion

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26912265

Grüner Tee

Grüner Tee sind die unfermentierten Blätter der Teepflanze. Er ist reich an Antioxidantien und unterstützt damit den Körper beim Umgang mit den freien Radikalen, welche die Zellen schädigen können. Grüner Tee wird in der traditionellen chinesischen Medizin zur Leberentgiftung verwendet.

https://www.sciencedaily.com/releases/2007/08/070810194923.htm

Cholin

Cholin hat von der europäischen Gesundheitsbehörde einen Health Claim zur Lebergesundheit bekommen, das heisst es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Cholin die Leber z.B. bei Entgiftungsprozessen unterstützt. Deswegen setzen wir es auch bei unserem Rock & Roll Elixir ein, um die beanspruchte Leber zu unterstützen, wir denken das hat sie verdient.

Vitamine B1, B6 und Magnesium 

sind auch von der europäischen Gesundheitsbehörde auf Herz und Nieren getestet worden und es ist nachgewiesen, dass diese Inhaltsstoffe die Müdigkeit verringern und die Nerven unterstützten. Beides machen wir uns bei unserem Rock & Recover und Relax & Focus Elixieren zu nutzen, man ist fitter, weniger müde, kann sich besser konzentrieren.

Vitamin C, Zink

Zink unterstützt nachweisslich die kognitiven Funktionen, besser denken, besser konzentrieren. Zudem unterstützen Vitamin C und Zink nachweisslich das Immunsystem.

http://www.health-claims-verordnung.de/resources/HCVO+Verordnung+$28EU$29+Nr.+432_2012.pdf